So hinterlässt du ein Vermächtnis

Jim Rohn, der Philosoph, der ein unvergessliches Vermächtnis an bewährten Prinzipien und Weisheiten hinterlassen hat, verrät sein Geheimnis, wie man etwas bewirken kann.
„Du kennst mich, ich bin ein Philosoph. Ich liebe Prinzipien. Ja, Taten sind großartig und ich spreche regelmäßig über sie, aber das Wichtigste ist das, was sich dahinter verbirgt – die Prinzipien“, sagt Rohn.

Hier sind die Prinzipien, die wir seiner Meinung nach befolgen müssen, um das Vermächtnis zu hinterlassen, das wir uns wünschen:

  1. Das Leben lebt man am besten in dem man anderen hilft.
    Das bedeutet nicht, dass wir nicht nach dem Besten für uns selbst streben. Es bedeutet vielmehr, dass wir stets anderen Menschen helfen, einschließlich unserer Familie, Mitarbeiter/innen und Freunde.
  2. Betrachte die Interessen anderer als genauso wichtig wie deine eigenen.
    Ein Großteil der Welt leidet, weil die Menschen nur an ihre eigenen Interessen denken. Die Menschen kümmern sich nur um sich selbst, aber der Weg, ein Vermächtnis zu hinterlassen, besteht darin, sich auch um andere zu kümmern.
  3. Liebe deinen Nächsten, auch wenn du ihn nicht magst.
    Es ist interessant, dass uns in der Bibel gesagt wird, wir sollen andere lieben. Aber nicht dass man sie mögen soll. Menschen zu mögen hat etwas mit Gefühlen zu tun. Menschen zu lieben hat mit Handlungen zu tun. Und du wirst feststellen, dass wenn du sie liebst und ihnen Gutes tust, wirst du sie meistens auch mögen.
  4. Bewahre deine Integrität um jeden Preis.
    Es gibt nur sehr wenige Dinge, die du mit ins Grab nimmst. Das Wichtigste sind dein Ruf und dein guter Name. Wenn sich die Leute an dich erinnern, willst du, dass sie folgendes über dich sagen: “ Die ehrlichste Person, die ich kannte. Was für eine Integrität.“ Es wird immer die Versuchung geben, zu sparen und deine Integrität zu verletzen. Tu es nicht. Tu immer, was richtig ist, egal was es kostet.
  5. Du musst etwas riskieren, um zu gewinnen.
    In fast jedem Bereich des Lebens musst du etwas riskieren, um etwas zu gewinnen. In der Liebe musst du eine Zurückweisung riskieren, um die Person zum ersten Mal um ein Date zu bitten. Beim Investieren musst du dein Kapital auf dem Markt riskieren, um den Preis eines wachsenden Kontos zu erhalten. Wenn wir etwas riskieren, gewinnen wir. Und wenn wir gewinnen, haben wir mehr für andere übrig.
  6. Du erntest, was du säst.
    Tatsächlich erntest du immer mehr als du säst – du säst einen Samen und erntest einen Scheffel. Was du gibst, bekommst du. Was du in den Boden steckst, wächst aus dem Boden heraus. Wenn du Liebe gibst, wirst du Liebe erhalten. Wenn du Zeit gibst, wirst du Zeit gewinnen. Das ist eines der wahrsten Gesetze des Universums. Entscheide dich, was du vom Leben willst und fange an, es zu säen.
  7. Harte Arbeit ist niemals eine Verschwendung.
    Niemand wird sagen: „Schade, dass er so ein guter, harter Arbeiter war.“ Aber wenn du es nicht bist, werden sie sicher sagen: „Schade, dass er so faul war – er hätte so viel mehr sein können!“ Harte Arbeit hinterlässt ein großes Erbe. Gib alles auf deiner Reise um die Welt. Du wirst viel Gutes tun und ein großartiges Vermächtnis hinterlassen.
  8. Gib nicht auf, wenn du scheiterst.
    Stell dir vor, welche Vermächtnisse es nie gegeben hätte, wenn jemand aufgegeben hätte. Wie viele florierende Unternehmen wären geschlossen worden, wenn sie bei dem ersten Misserfolg aufgegeben hätten? Jeder scheitert. Das ist eine Tatsache des Lebens. Aber diejenigen, die Erfolg haben, sind diejenigen, die nicht aufgeben, wenn sie scheitern. Sie machen weiter und bauen sich ein erfolgreiches Leben auf – und ein Vermächtnis.
  9. Gib niemals auf, wenn du ein Vermächtnis anstrebst.
    Viele Menschen haben spät im Leben großartige Dinge erreicht. Deshalb ist es nie an der Zeit, mit dem Streben nach einem Vermächtnis aufzuhören. Manchmal sagen ältere Menschen: „Ich bin 65. Ich werde mich nie ändern.“ So kann man kein großartiges Leben schaffen! Nein, es ist immer genügend Zeit, mehr zu tun und mehr zu erreichen, mehr zu helfen und mehr zu dienen, mehr zu lehren und mehr zu lernen. Mach weiter und vergrößere dein Vermächtnis!

Das sind die Grundprinzipien, nach denen du leben musst, wenn du ein Mensch werden willst, der ein bleibendes Vermächtnis hinterlässt.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Produktempfehlungen
Weitere Lesenswerte Beiträge

Vitamine für die Seele

Veränderung/Wahlmöglichkeit/Entscheidung Einer der besten Ausgangspunkte zur Veränderung Ihres Lebens besteht darin, alles zu tun, was sich auf Ihrer mentalen Liste mit dem Titel „Ich sollte

mehr erfahren »